Tag Archives: Jugend forscht

Das etwas andere Erlebnis beim Landeswettbewerb „Jugend forscht“

Nachdem sich Jonathan und Fabio mit ihrem Projekt „Pollenanalyse von Honig“ für den Landeswettbewerb qualifiziert hatten, nahmen interessante Entwicklungen ihren Lauf. Aus Pandemiegründen fand dieses Ereignis wieder digital statt. Das bedeutete:

  • Einrichten des virtuellen Standes und Hochladen aller notwendigen Bild-, Präsentations- und Video-Dateien,
  • Testen der Videokonferenzsoftware,
  • Üben des Vortrages online, um bei der Jury einen bestmöglichen Eindruck zu hinterlassen und
  • das Einarbeiten von kleinen Verbessurungen, ausgehend von den Hinweisen der Jury aus dem Regionalwettbewerb.

Gleichzeitig erhielten die beiden Jungs eine Anfrage der Veranstalter, ob sie nicht in der digitalen Eröffnung den Jungforscher:innen und Gästen die virtuelle Ausstellungsumgebung erläutern könnten. Das sollte live aus dem riesigen, in der Aula der Ernst Abbe Hochschule aufgebauten, Sendestudio erfolgen und von Daniela Schmidt (mdr Wissen) moderiert werden. Also füllten sich die Tage noch mit diversen Proben, in denen der Ablauf minutiös choreographiert wurde. Die Teilnahme und der Blick hinter die Kulissen zur live-Schaltung der Eröffnung war schon ein grandioses Erlebnis, zumal auch etliche Gäste (z.B. Thüringer Minister für Bildung, Jugend und Sport) anwesend und Presse mit Interviewfragen vor Ort war.

Ihr Jurygespräch am Donnerstag Morgen absolvierten die Beiden dann souverän und dann hieß es bis Freitag Nachmittag auf die Preisverleihung zu warten.

Jonathan und Fabio erreichten im Fachgebiet Biologie einen sehr guten 2. Platz und wurden außerdem mit dem Sonderpreis des Sponsoren-Pools ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Beiträge zum Thema:
MDR Thüringen Journal
Beitrag auf JenaTV
Eröffnung Landeswettbewerb
Preisverleihung Landeswettbewerb
Zugang zur Onlinine-Ausstellung – bis 1.Mai offen

Stockholm Junior Water Prize (3)

Nach der gestrigen festlichen Preisverleihung des SJWP im prunkvollen Festsaal des „Berns Salonger“ in Stockholm stehen die Sieger fest. Aus den 35 hervorragenden Projekten hat sich Macinley Butson aus Australien durchgesetzt. Sie hatte einen kostengünstigen UV Sensor-Sticker entwickelt, um die Desinfektion von Wasser durch Sonnenlicht zu kontrollieren. Unglücklich müssen unsere Teilnehmer Jonas und Theo nicht sein, ist doch die Teilnahme an dieser Woche bereits ein einmaliges Erlebnis. So wurden sie persönlich von HRH Victoria von Schweden begrüßt und treffen am heutigen Abend beim Royal Banquette auf den König von Schweden.

 

Stockholm Junior Water Prize (2)

Die Jury Interviews liegen nun hinter den Teilnehmern aus Deutschland. An sechs Bildschirmen haben 15 Teams ihre Projekte der internationalen Jury präsentiert und Fragen diskutiert. Der Veranstaltungsort, die Tele2 Arena hat beeindruckt. Damit ist der aufregende Pflichtteil erfüllt. Morgen folgen die Interviews der anderen Teams und am Dienstag die Preisverleihung durch Prinzessin Viktoria von Schweden. Es bleibt also spannend…

 

Sonderpreis beim Bundesfinale „Jugend forscht“

Stiftung Jugend forscht e. V.
Bundeswettbewerb Jugend Forscht 2019 in Chemnitz, Sonderpreisverleihung am 18.05.2019


Es waren aufregende, anstrengende und erfolgreiche Tage für Jonas und Theo, die mit ihrem Projekt „Automatisierte Quantifizierung der Fototaxis von Mikroalgen“ beim 54. Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ in Chemnitz antraten. Eine einzigartige Idee, technisch innovative Problemlösungen und zwei gelungene Präsentationen vor der Jury sicherten unseren zwei Jungforschern einen Sonderpreis des Stockholm International Water Institute.
Sie werden Deutschland mit ihrem Projekt im August beim internationalen „Stockholm Junior Water Prize“ vertreten. Insgesamt konnten die 8 qualifizierten Teams aus Thüringen einen Bundessieg und 4 Sonderpreise erringen. Herzlichen Glückwunsch!