Rückblick Einführungsveranstaltungen

1. Einführungsveranstaltung 16. September 2013
An diesem Tag begrüßten wir Gäste aus Thüringen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Niedersachsen. In einem regen Erfahrungsaustausch stellten wir nicht nur das Leben und Lernen an der Jenaplan-Schule vor, sondern erhielten interessante Einblicke in die pädagogischen Konzepte der anwesenden Schulen. Im Rahmen der im November stattfindenden Hospitationen erhalten diese Gäste nun die Möglichkeit, das Jenaplan-Konzept in der Praxis zu erleben.
2. Einführungsveranstaltung 03. März 2014
Zur zweiten Einführungsveranstaltung in diesem Schuljahr empfingen wir Gäste aus Berlin, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und sogar aus den Niederlanden. Im März/April erhalten diese Gäste nun die Möglichkeit, das Jenaplan-Konzept in der Praxis zu erleben. Ein besonderer Dank geht an das Team der SchülerFairma, welches uns in den beiden Pausen wunderbar versorgte!
3. Einführungsveranstaltung am 22. September 2014
Das Konzept unserer dritten Einführungsveranstaltung hatten war nach erfolgter Evaluation im Team Öffentlichkeitsarbeit überarbeitet. So empfingen wir unsere Gäste aus Baden-Württemberg, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen bereits um 14 Uhr zum ersten Teil der Schulvorstellung, in dem wir vor allem die Struktur der Schule vorstellten, aber ebenfalls bereits das pädagogische Konzept anrissen. An die Kaffeepause, deren Gestaltung in bewährter Form in den Händen unserer SchülerFairma lag, schlossen sich die Gesprächsrunden an. Erstmalig wurden drei Workshops – Die Einschätzungs-und Bewertungskultur an der JPS, Die SchülerFairma der JPSund Die Schulprojektwoche an der JPS –  von Schülern geleitet.  Die positiven Rückmeldungen unserer Gäste gerade zu diesen Workshops bestätigen uns darin, auch in der nächsten Einführungsveranstaltung unseren Schülern Verantwortung zu übertragen. Zunächst freuen wir uns aber im November auf alle die Gäste, die nun im nächsten Schritt die Schule in der Praxis kennenlernen möchten.
4. Einführungsveranstaltung am 16. Februar 2015
Für unsere vierte Einführungsveranstaltung interessierten sich Gäste aus Bayern, Neubrandenburg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Thüringen. Nach einer Kennenlernrunde und einer allgemeinen Einführung in die Arbeit an unserer Schule gab es, nach einer von der SchülerFairma organisierten Kaffeepause, in den favorisierten Gesprächsrunden Durchgängige Elemente an der Jenaplan-Schule Jenasowie Projektunterricht in den Mittelgruppen erste Einblicke in die praktische Umsetzung des Schulkonzepts. Alle Gäste der Einführungsveranstaltung haben bereits den Schulalltag in einer der beiden Hospitationswochen im März kennengelernt.
5. Einführungsveranstaltung am 14. September 2015
Nur wenige Wochen nach Schuljahresbeginn hatten wir zur ersten Einführungsveranstaltung im Schuljahr 2015/16 eingeladen. Knapp dreißig Interessierte aus Sachsen und aus Thüringen konnten wir begrüßen, darunter eine große Gruppe hochmotivierter Lehramtsanwärter des Staatlichen Studienseminars Gera. In bewährtem Ablauf mit einleitender Schulvorstellung und sich anschließenden Workshops kamen wir bereits in der von der SchülerFairma ausgerichteten Kaffeepause mit unseren Gästen in regen Austausch. Wir danken den Teilnehmern für das offene Feedback und freuen uns darauf, wenn sie im November die Möglichkeit wahrnehmen, das Schulkonzept in seiner praktischen Umsetzung zu erfahren.
6. Einführungsveranstaltung am 15. Februar 2016
Zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres hatten wir erneut zu unserer Einführungsveranstaltung eingeladen und empfingen interessierte Studenten und Kollegen aus Thüringen und Sachsen. Besonders intensiv war der Austausch mit den Kolleginnen der Montessori-Schule Jena, die sich alle für die Workshop Projektunterricht in den Mittelgruppen eingetragen hatten. Aber bereits in der Kaffeepause, wunderbar vorbereitet durch unsere SchülerFairma, fanden interessante Gespräche mit allen Teilnehmern statt. Die Umsetzung des Schulkonzepts konnten die Gäste bereits zwei Wochen später in den Hospitationswochen beobachten.
7. Einführungsveranstaltung am 29.08.2016
Ende August, bereits zwei Wochen nach Schuljahresbeginn, hatten wir zu unserer Einführungsveranstaltung eingeladen. In einem kleinen Kreis kamen wir zu einem ganz regen Gedankenaustausch mit Kollegen zweier Thüringer Gemeinschaftsschulen. Diese und elf Kollegen des Staatlichen Studienseminars Schwäbisch-Gmünd nutzten dann die Möglichkeit, in den Hospitationswochen unsere Schule in der Praxis kennenzulernen.
8. Einführungsveranstaltung am 13. Februar 2017
Knapp 20 Interessierte folgten unserer Einführung, darunter sieben Vertreter der Montag Stiftungen, Studenten und angehende Referendare aus Thüringen und Sachsen-Anhalt, Lehrende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Doktoranden des Graduiertenkolleg Inklusion-Bildung-Schule der Humboldt-Universität zu Berlin und Lehrerinnen aus Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt.
Diese vielfältige Mischung eröffnete bereits in der von unserer SchülerFairma wieder ganz souverän organisierten Kaffeepause interessante Gespräche. Diese wurden in der sich anschließenden Gesprächsrunde angeregt weitergeführt.
In den beiden Hospitationswochen begrüßten wir neben den Gästen der Einführungsveranstaltung auch die Stipendiaten der Deutschen Schulakademie von der IGS Oyten in Niedersachsen.
9. Einführungsveranstaltung am 25.09.2017
Ende September nahmen 15 Interessierte an unserer Einführungsveranstaltung teil. Unter ihnen waren Studenten, Lehramtsanwärter, Lehrerinnen und Lehrer, eine Erzieherin und Heilpädagogin sowie eine wissenschaftliche Mitarbeiterin der Goethe-Universität Frankfurt am Main aus den Bundesländern Hessen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Thüringen.
Besonders interessant war, dass unsere Praxissemesterstudenten ihre ersten praktischen Jenaplan-Erfahrungen und eine ehemalige Schülerin, die beide Phasen des Lehramtsstudiums erfolgreich absolviert hat, ihre damalige Schülersicht in die Gespräche einbrachten.
Neben den Gästen der Einführungsveranstaltung begrüßten wir in den sich anschließenden Hospitationswochen vier Stipendiaten der Deutschen Schulakademie vom Schulverbund SCHKOLA in Sachsen, zwei Kolleginnen unseres BÜZ-Partners von der Montessori-Schule Potsdam sowie eine Kollegin unseres ehemaligen, sehr geschätzten Hospitanten, Herrn Hideshi Funao, aus Japan.
10. Einführungsveranstaltung am 19.02.2018
Aus verschiedenen Bildungseinrichtungen Sachsens, Bayerns und Thüringens kamen die Gäste zu unserer 10. Einführungsveranstaltung. Nach einer Einführung traten wir in einen interessanten Erfahrungsaustausch. Ein Dank geht natürlich wieder an unsere SchülerFairma für das Ausrichten des Kaffeetrinkens. In den beiden Hospitationswochen erfuhren alle Teilnehmer der Einführungsveranstaltung die praktische Umsetzung des Schulkonzepts.
11. Einführungsveranstaltung am 22.10.2018
Von nationalen und internationalen Gästen wurde unsere 11. Einführungsveranstaltung besucht. Wir begrüßten Teilnehmer aus Berlin, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Thüringen und der Türkei. Ein Schwerpunkt des regen Austauschs, der sich unmittelbar an die Einführung – dieses Mal gekoppelt mit dem Verwöhn-Kaffeetrinken unserer Schülerfairma – anschloss und über die Hospitationswochen hinweg zog, war team teaching.

Bereichert wurden die beiden Hospitationswochen zudem von zwei Stipendiaten der Leadership-Akademie und vier Stipendiaten des Dt. Schulpreises. Dabei nutzten sowohl die Stipendiaten der Leadership-Akademie als auch die beiden Tandems aus der Grundschule Herderschule in Esslingen (Baden-Würtemberg) und LVR Anna-Freud-Schule in Köln (Nordrhein-Westfalen) die Möglichkeit, eine ganze Woche an unserer Schule zu verweilen.

In beiden Hospitationswochen wurde außerdem das Angebot wahrgenommen, an der Koordinierung (der erweiterten Schulleitungssitzung) teilzunehmen.

12. Einführungsveranstaltung am 25.02.2019
Fast schon ein wenig traditionell begrüßten wir zu unserer 12. Einführungsveranstaltung Kolleginnen und Kollegen der Gemeinschaftsschule Erfurt am Nordpark. Eine zweite große Gruppe bildeten Studenten der Universität Freyburg. Schließlich waren ebenfalls interessierte Studentinnen und Studenten der Universität Jena zu Gast.

Bereits während der Schulvorstellung kamen themenspezifische Fragen auf, die wir in den anschließenden Gesprächsrunden noch weiter vertieften.

Natürlich wurden wir währenddessen wieder von unserer SchülerFairma mit Kaffee und Kuchen verwöhnt.

An den zweiwöchigen Hospitationswochen nahmen nicht nur Kolleginnen und Kollegen der Gemeinschaftsschule Erfurt am Nordpark teil, sondern auch 12 Lehrerinnen und Lehrer, darunter auch der Schulleiter, der Pfennigparade Ernst-Barlach-Schulen GmbH München. Von den umfangreichen Erfahrungen Letzterer im Umgang mit Nachteilsausgleich bei Leistungsnachweisen/ Abschlussprüfungen profitierten wir zudem im Rahmen einer schulinternen Fortbildung, die der Schulleiter für uns gestaltete. Herzlichen Dank noch einmal an dieser Stelle!