Category Archives: Aktuelles

Vorlesetag an der Jenaplan-Schule

Am vergangenen Freitag, dem 18. November, nahm unsere Schule wieder am alljährlichen bundesweiten Vorlesetag teil. Wir starteten gemeinsam in der Turnhalle mit einer Geschichte, traditionell gelesen von Vertreter*innen aus allen Jahrgängen und einigen weiteren Beiträgen. Anschließend war den ganzen Tag Zeit, die von Schüler*innen und Lehrer*innen gestalteten Leseräume zu besuchen. Egal ob zum diesjährigen Motto „Gemeinsam einzigartig“, oder nicht – überall wurde (vor)gelesen, sich ausgetauscht, gemalt, oder auch diskutiert. 

C.S.

  

Besuch im Konzentrationslager Buchenwald

Heute am 04.11.2022, haben wir die 10a, 10b und 11b das Konzentrationslager Buchenwald besucht. Wir konnten viele verschiedene Eindrücke aus dem Zweiten Weltkrieg und den Lebensbedingungen der Häftlinge des Lagers sammeln. Es war sehr beeindruckend sowie erschreckend, was uns Herr Lothar Billep (Gedenkstättenpädagoge) alles erzählen konnte. Es war eine bewegende und wichtige Exkursion für uns.

Besuch der Kunstausstellung Oska Gutheil

Im Rahmen des Kunstprojektes „Farbenfreude“ besuchten die Pumas eine Ausstellung des Künstlers Oska Gutheil im Stadtmuseum.

Die farbenfrohen großen Bilder zogen unsere Blicke sehr schnell in ihren Bann.

Motive, wie Flüchtlingspolitik, menschliche Beziehungen, Transgender und vieles mehr waren zu entdecken.

Der Künstler Oska Gutheil ließ uns Besucher in sein Inneres blicken, auf seine Dämonen treffen und offenbarte durch seine Werke ganz intime Details seiner Identitätsfindung.

Und plötzlich stand Oska Gutheil mitten unter uns. Eine unerwartete Überraschung!

Diese persönliche Begegnung mit dem Künstler gab uns die Möglichkeit Fragen zu stellen und tiefer in seine Bilder einzutauchen.

Ein gelungener Abschluss unseres Projektes!

PUMAs

Spendenlauf

Am Montag, den 19.092022 organisierten Schülerinnen und Schüler unserer Schule einen Spendenlauf. Mit einiger Sorge hinsichtlich des Wetters fieberten alle diesem Tag entgegen. Obwohl es am Morgen regnete, vertrauten wir letztendlich auf die Vorhersagen der meisten Wetter-Apps und entschieden uns, den Spendenlauf ab 10.00 Uhr zu starten. Das Glück gehört dem Tüchtigen, wie man so schön sagt – die Sonne ließ sich blicken, die Laufbahn trocknete ab. So konnten wir auf dem USV-Sportgelände ein stetiges Kommen und Gehen und vor allem Laufen unserer Kleinen und Großen beobachten. Alle waren wir beeindruckt vom hohen Engagement, möglichst viele Runden in einer vorgegebenen Zeit zu absolvieren. So konnten wir am Ende zu Gunsten von „Ärzte ohne Grenzen“ 5846,06 Euro erlaufen. Wir alle sind immer noch sehr überrascht von der Höhe dieser Summe. Allen Läufer*innen und Spender*innen möchten wir hiermit noch einmal ganz herzlich danken. Frank Ahrens